Kein Eishockey Wunder: DSG-Saison nach 0:6 Pleite beendet

Estimated read time 2 Min. Lesezeit

VST Völkermarkt entfesselt, DSG Ledenitzen im Abwehrkampf mit Top-Goalie

Das Eishockey Wunder blieb aus, Saisonende für DSG Ledenitzen nach der zweiten Play-off Niederlage.

Nichts zu holen beim Retourspiel gegen den Titelfavoriten aus Völkermarkt. Die mit Ex-Bundesliga-Cracks aufgefüllte Truppe bewies von Anfang an das nur über sie der Meistertitel führen würde. Von der ersten Minute an wurde starker Druck auf den Gegner ausgeübt der mehrmals fast Minutenlang in deren Verteidigungszone eingeschnürt wurde. Ledenitzen lieferte aber dem Gegner fortan einen beherzten Abwehrkampf und hielt den Rückstand in Grenzen. Im Mittelpunkt wieder wie so oft in dieser Saison René Baumann der mehrere brenzlige Situationen entschärfte. Vereinzelte Entlastung Angriffe blieben Seltenheit und fanden im gegnerischen Tormann seinen Meister. So ging die Serie, Best-of-Three 0:2 an den VST Völkermarkt. 

Fazit: Eine super Saison für Ledenitzen mit Höhen und Tiefen mit Top-Leistungen einiger Spieler, mit Spätzündern, Spaziergängern, Träumern und Gastspielern die Herzlich willkommen waren und zur guten Leistung beitrugen. 

Traurig: Die Anhänger von DSG Ledenitzen konnte man in dieser Saison auf einer Hand abzählen. Ganz anders bei den Gastmannschaften die aus großer Entfernung anreisten.

Impressionen von den Spielen der Mannschaft – DSG Ledenitzen findet ihr in der Gallery

Teile diesen Beitrag

Hast du etwas versäumt!