Saisonauftakt für DSG Ledenitzen ging in die Hose

Estimated read time 2 min read

Keine Punkte zum Saisonauftakt

Los gings am Samstag beim ersten Heimspiel von Ledenitzen gegen den letztjährigen Meister.

Mit 3:6 (1:2 2:3 0:1 ) siegte Zauchen in einem spannenden und von zahlreichen Emotionen geprägten Spiel.

Schon früh im Spiel zeigte DSG Ledenitzen, dass sie auch gegen den amtierenden Meister mithalten können. Bereits 20 Sekunden nach Beginn konnten die Hausherren zum ersten Mal anschreiben. DSG ist in den ersten Minuten die bessere Mannschaft konnten aber ihre Chancen nicht nutzen. So konnte die Gastmannschaft in dem packenden Spiel ausgleichen (01:21).
Kurz vor dem Ende des ersten Drittels fiel wie aus dem Nichts der Führungstreffer für Zauchen (18:37). Ledenitzen meldet sich aber zurück und erzielt den Ausgleich (27:30). Das restliche zweite Drittel ist ein wildes hin und her, in welchen die Tore in den Minuten ELV (28:04), (38:54) und DSG (36:58) fielen. So geht die Gastmannschaft mit einer Zwei-Tore-Führung in den letzten Abschnitt.
Im letzten Drittel verwaltete ELV das Ergebnis, Ledenitzen konnte nicht mehr zusetzen.
Das letzte Drittel wurde von harten Attacken und Strafen geprägt. Den Schlusspunkt zum 3:6 setzen die Zauchner und gewinnen verdient den Saisonauftakt in Steindorf.

Die Vereine der AHC Division 2 – Mitte/Ost können sich alle warm anziehen. Der Favorit Völkermarkt fegte schon im ersten Auswärtsspiel über die Ultras aus Spittal mit 17:0 (0 : 5), (0 : 6),  (0 : 6) hinweg.

 Dsc8342 Dsc8339 Dsc8766 Dsc8776 Dsc8771 Dsc8687 Dsc8685 Dsc8702 Dsc8719 Dsc8736 Dsc8668 Dsc8761

 Dsc8587 Dsc8637 Dsc8576 Dsc8770 Dsc8516 Dsc8459 Dsc8453  Dsc8427 Dsc8359

Teile diesen Beitrag

You May Also Like