Ossiacher See: Suche nach einem Schwimmer

Suchaktion am Ossiacher See nach knapp drei Stunden abgebrochen

Am Ossiacher See gab es am Samstagnachmittag eine große Suchaktion nach einem Schwimmer. Badegäste haben einen Mann beobachtet, der von dem „Eisberg“ im Strandbad Ossiach gestützt und untergegangen sein soll.
Auf diesen kann man hinaufklettern und hinunter springen. Das machte der Mann, tauchte aber nicht mehr auf. Der Zeuge alarmierte daraufhin die Einsatzkräfte. Die umliegenden Rettungskräfte, darunter Wasserrettung, Feuerwehr und Polizei und Hubschrauber wurden alarmiert.
Um 17.30 Uhr wurde in Absprache mit der Behörde und dem behördlichen Einsatzleiter die Suche abgebrochen. Die Suche wurde eingestellt, da es keine Anhaltspunkte dafür gibt, dass die Person tatsächlich untergegangen ist. Die Wasserrettung bleibt aber in Alarmbereitschaft. Zudem wurde keine Person von Angehörigen als vermisst gemeldet.

Alarmiert wurden: BF Klagenfurt, FF Bodensdorf, FF Feldkirchen, FF Ferlach, FF HFW Villach, FF Krumpendorf, FF Ossiach, FF Peratschitzen,
FF Rückersdorf, FF St. Veit an der Glan, FF Stein/Jauntal, FF Thalsdorf, FF Völkermarkt, FF Waiern, OWR EST Bodensdorf, ÖWR EST Klopein, ÖWR EST Ossiach, ÖWR EST Sattendorf

Bilder: FF Ossiach
Teile diesen Beitrag
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner